Immer Up-To-Date sein: Matomo-Statistiken per Email erhalten

Automatisiertes Reporting: E-Mail-Berichte einrichten

In einem Gespräch mit einem leitenden Mitarbeiter einer großen deutschen Zeitung flatterten mir neulich die Ohren, als ich hörte, warum besagter Redakteur sich die Daten seiner Analysesoftware nicht anschaute: er hatte Admin-Rechte und dadurch Angst, etwas kaputt zu machen!!! Dabei geht es doch so einfach, nämlich über Email-Berichte!

Ideal für Mitarbeiter und Fremd-Agenturen

Statt sich selbst einzuloggen, hätte er auch einfach 1x pro Woche eine Email mit allen wichtigen Daten und Grafiken bekommen können!
Denn wir haben mit den Email-Berichten also ein wunderschönes Tool, um immer Up-To-Date zu sein, ohne jedes Mal Matomo öffnen zu müssen.

Aber auch für Mitarbeiter Ihrer Firma oder Fremd-Agenturen, die keinen Zugang zu Ihrem Matomo haben sollen, können Sie E-Mail-Berichte einrichten. Damit umgehen Sie den Aufwand, entsprechende Zugänge einzurichten oder geben nicht zu viele Daten nach draußen.

Die Einrichtung

Das Einrichten der Email-Benachrichtigungen geht 1-2-fix. Wir gehen in die Administration (das Zahnrad rechts oben) und in das Menü Persönlich>E-Mail-Berichte.

Dort klicken wir auf „+ Einen Bericht erstellen und planen“.

Abb.: Persönliche Email-Berichte erstellen

Die Einstellungs-Möglichkeiten

Wir können verschiedene Einstellungen wählen bzw. müssen sie ausfüllen

  • Webseite: wenn wir verschiedene Webseiten mit einem Matomo betreiben, dann steht hier die aktuelle Webseite. Wenn Sie nur eine Webseite haben, können Sie diesen Menüpunkt ignorieren.
  • Beschreibung: Wählen Sie einen Namen, der aussagekräftig genug ist, so dass Sie ihn später in Ihrer Email auch wiedererkennen.
  • Segment auswählen: Sie können nicht nur generelle Berichte schicken, sondern auch für verschiedene Segmente extra Berichte erstellen. Das ist z.B. dann interessant, wenn der Bericht nicht an Sie geht, sondern an Ihr Social-Media-Team, die nur die Daten ihrer Social-Media-Aktivitäten sehen wollen.
  • E-Mail-Zeitplan: standardmäßig „Wöchentlich“, aber auch täglich oder monatlich möglich. Die Auswahl „niemals“ ist wohl nur für Spaßvögel.
  • Bericht senden um X Uhr: wann soll die Email gesendet werden?
  • Bericht versenden via: SMS ist möglich, aber meines Wissens nach nur in den USA.
  • Berichtsformat: HTML, PDF oder CSV – je nach Bedarf und Anwendungsfall. Für die meisten HTML das beste Format sein, da auf allen Geräten gleich gut lesbar.
  • Bericht senden an: hier können Sie bestimmen, ob Sie den Bericht selbst bekommen wollen. Wenn nicht, können Sie den grünen Haken wegklicken. In der darauffolgenden Zeile können Sie die Emailadresse(n) eintragen, an die der Bericht gesendet werden soll.
  • Beinhaltete Statistiken: jetzt kommt das Fleisch auf die Knochen. Hier können Sie auswählen, welche Daten wichtig für den Report sind. Einfach anklicken und das war‘s! Wie Sie ganz oben sehen, können Sie auch vorgefertigte Dashboards senden. Das gibt den Dashboards gleich ein ganz anderes Gewicht, denn sonst fristen sie ja eher ein Schattendasein.
  • Bericht erstellen: mit dem Klick wird der Bericht erstellt und dann regelmäßig gesendet (wenn Sie nicht „niemals“ angeklickt haben).

So geht‘s, ohne viel Aufwand haben Sie hier ein praktisches Reporting-Tool, das Sie für Externe, Chefs oder andere Abteilungen verwenden können.


Sie wollen mehr über Matomo wissen? Wir sind Spezialisten für Piwik und helfen Ihnen gerne weiter. Kontaktieren Sie uns einfach!

Hier geht es übrigens zu unserem Matomo-Seminar: in einem Tag alles, was Sie wissen müssen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.