Matomo im Aufwind

Matomo sogar schon in führenden Marketing-Podcasts:

„Marketing over Coffee“ erwähnt Matomo als zukunftsweisende Web-Analyse

Matomo führt aktuell ja ein Randdasein, stärker verbreitet in Deutschland, woanders weniger. Doch die aktuelle Datenschutzdebatte führt inzwischen auch in den USA dazu, dass über Matomo geredet wird.

Matomo Schulung buchen

Warum ist das für uns wichtig? Netzwerkeffekte!

Je mehr Leute Matomo benutzen, desto besser ist es für uns als Anwender. Denn mehr Nutzer heißt auch, mehr Interesse, mehr Programmierung, mehr Geld für unser System. Damit bleibt Matomo wettbewerbsfähig und bekommt neue Features. Insofern: im Digitalen ist mehr fast immer auch gleich besser.

Der Podcast „Marketing over Coffee“

„Marketing over Coffee“ ist nicht nur einer meiner Lieblingspodcasts, sondern auch einer der erfolgreichsten Marketing-Podcasts überhaupt.

Now with More VR!

Matomo-Hintergrund ab Minute 11:57

Dort wird viel über Analytics geredet, eigentlich immer über Google Analytics, doch nun zum ersten Mal über Matomo Analytics. Denn Google hat immer mehr Datenschutzprobleme und Matomo ja nicht nur eine Struktur mit weniger Datenweitergabe, sondern kann im Notfall auch über die Logfile-Analyse Einblicke in eure Webseite geben.

Konkret geht es um Third-Party-Cookies, die immer weniger akzeptiert werden. Die Frage ist nämlich, sind Googles Cookies Third-Party-Cookies?

Mein Fazit

Matomo betritt langsam die internationale Bühne, was für uns alle eine gute Sache ist, denn mehr Exposure heißt auch mehr Entwicklung & Finanzierung für Matomo. Und das ist für uns alle gut.

„Marketing over Coffee“ ist danna auch ein Podcast, den ich euch sowieso ans Herz lege, da auch immer wieder Analytics-Themen dort behandelt werden. Was den Podcast auch kurzweilig macht, ist die Situation: zwei Sprecher werden sich den Ball zu, das verhindert Monotonie!

Servus aus Berlin,
Dietmar Fischer

PS: Interesse an unserer Matomo-Weiterbildung? Hier gibts die Details!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.